Ich hab' ein Netz gespannt

from by Franzi Rothert & Ludwig Schmutzler

/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

lyrics

Weisheiten, was brauchen wir die und wo kommen wir dahin,
wenn wir immer nur verstehen woll'n, verstehen wollen zu versteh'n.
Weisheiten so tief der Grund, so aufgewirbelt meine See,
kein Wort und kein Spruch gibt mir die Flügel für den Wind.

Es wäre doch so leicht, spannt man ein Netz und lässt sich fallen.
Und fällt nicht tief, sondern weich darin hinein.
Ein Netz aus Stroh und Liebe über'm Abgrund gespannt.
Und Liebe heilt, was Liebe nahm.

Den Tag verlebt, sich abgelenkt und neu sortiert.
Im Grunde tat ihr alter Rat recht gut.
Im Stande ist, wer täglich seine Mitte nicht verliert.
Im Stande ist, wer täglich seine Kraft regeneriert.

Also auf, setz' dich auf, steh' auf, geh' vor die Tür.
Das Leben lebt sich überall recht gut.
Wenn du den Draht verloren hast, dann sag' dir ganz bewusst,
ein Netz ist gespannt und fängt dich auf.

Ich hab' ein Netz über dem Abgrund gespannt.
Aus Holz und Stroh ein Bett für dich gebaut.
Und wenn du fliegen willst, lässt du dich fallen
und fällst ganz sanft hinein.
Die Augen zu, und du schläfst ein.

Wenn du gehst, dann schlag' die Tür nicht zu,
denn dieses Mal will ich davon nichts hören.
Kein Knall, wie es mal war, sondern einfach nur ein zu.
Ein Ausatmen von dem was war.

Ob es gut war oder nicht, das hab' ich mich schon oft gefragt.
Sehen werde ich's in ein paar Jahren.
Aus meinem Leben bist du fort, doch im Herzen ist der Ort,
wo du trotz aller Widrigkeiten fest verweilst.

Ich hab' ein Netz über dem Abgrund gespannt.
Aus Holz und Stroh ein Bett für dich gebaut.
Und wenn du fliegen willst, lässt du dich fallen
und fällst ganz sanft hinein.
Die Augen zu, und du schläfst ein.
Ein Netz über dem Abgrund gespannt.
Aus Holz und Stroh ein Bett für dich gebaut.
Und wenn du fliegen willst, lässt du dich fallen
und fällst ganz sanft hinein.
Die Augen zu, und du schläfst ein.

credits

from Alles auf Anfang, released September 28, 2014
Text: Franzi Rothert
Komposition/Arrangement: Franzi Rothert und Ludwig Schmutzler
Schlagzeug: Florian Fügemann
Cello: Benjamin Arnold
Produktion, Aufnahme, Mixing und Mastering: Ludwig Schmutzler

Lyrics written by Franzi Rothert
Song written by Franzi Rothert and Ludwig Schmutzler
Drums played by Florian Fügemann
Cello played by Benjamin Arnold
Produced, recorded, mixed and mastered by Ludwig Schmutzler

tags

license

about

Franzi Rothert & Ludwig Schmutzler Dresden, Germany

Franzi ist 27 Jahre alt und Singer-Songwriterin. Mit 21 beschloss sie ihr Studium Studium sein zu lassen und Musik zu machen. Mit dem Dresdner Produzent und Musiker Ludwig Schmutzler war sie von 2009 bis 2013 unter dem Namen SOFIA! unterwegs, schrieb und produzierte gemeinsam mit ihm das Album "Hey" (2011) und supportete Künstler wie Keimzeit und Enno Bunger. ... more

contact / help

Contact Franzi Rothert & Ludwig Schmutzler

Streaming and
Download help